Genau können wir das auch nicht sagen, aber die folgende Grafik macht deutlich, wie schnell und in welchem Umfang Sekunde für Sekunde Umsätze erzielt werden.


Click above to view the full version [h/t PennyStocks.la].

99% aller uns bekannten Unternehmen bewerben und kommunizieren ihre Social Media Präsenzen nach dem folgenden Schema:

Besuchen Sie auch auf auf – SOCIAL MEDIA DIENST XYZ – unter www.SOCIALMEDIADIENSTXYZ.com/FIRMENNAME

Wann immer wir die Gelegenheit haben, machen wir auf die Risiken einer solchen Kommunikation aufmerksam. Was wenn sich die URL-Strukur des Dienstes mal ändert? Warum stellt man seinen eigenen Brand so in den Schatten der großen Social Media Dienste? Sollten diese Dienste eigentlich nicht „nur“ ein Teil des gesamten Unternehmensauftritt sein und eben nicht das eigene Unternehmen ein Teil des Social Media Dienstes?

Unsere Kanäle erreicht ihr z.B. über:

fb.42medien.dey.42medien.det.42medien.deg.42medien.de

Wie denkt ihr darüber?

Manchmal muss man unkonventionelle Wege gehen um die notwendige Aufmerksamkeit bei Twitter zu bekommen 🙂

Am vergangenen Freitag gab Twitter bekannt, dass man ab sofort noch bessere Analysen über seinen eigenen Twitter-Account bekommen kann. In der Tat gibt der neue Bereich einen tiefen Einblick über das was rund um die eigenen Tweets passiert. Für einige werden diese neuen Zahlen einerseits ernüchternd sein, aber sie sind auf der anderen Seite auch eine Chance um mehr Qualität in seine Tweets zu bekommen.

Hier ein Einblick in den neuen Analysebereich von Twitter. (@ripanti)

Tweet-Aktivitätsanalyse_für_ripanti

Immer wieder suchen wir sinnvolle Dokumentationen zu Twitter. Bis zum heutigen Tage ist dieser Beitrag aus dem Jahre 2011 ein Highlight. Wäre es denn nicht an der Zeit für ein kleines Update?

Vielleicht können wir alle mal das Team von https://twitter.com/storymaker darum bitten.

;

Die Basics gibt es hier in diesem Video. Die kann jeder selbst erledigen oder durch uns erledigen lassen. Stellt sich der gewünschte Erfolg danach immer noch nicht ein, dann sollten wir miteinander reden und weitere Maßnahmen einleiten.

Eigentlich ist unsere Arbeitsumgebung gleich geblieben. Adressbuch, Notizblock und gelbe Klebezettel waren schon immer in Griffbereitschaft. Das wir heute für all diese Dinge nur noch unseren Bildschirm benötigen mag für den einen Fluch, für viele jedoch Segen sein.

Wie seht ihr diese Veränderungen auf eurem Schreibtisch?

Während der Vorbereitung auf unseren Start schauen wir uns natürlich an, wie ein Twitter-Account erfolgreich werden kann. Sind es viele Postings? Sollte ich vielen Leuten folgen? Wir haben zwei Accounts gefunden, die a.) weder viele Postings haben noch b.) einer großen Zahl von Leuten folgen und doch eine unglaublich hohe Zahl von Followern haben.

Auch schreiben Sie keine sinntiefen Sätze, sondern sie posten Fotos. Dies scheint ein weiterer Beleg dafür zu sein, dass die visuellen Eindrücke im Social Media Umfeld von sehr großer Bedeutung sind.

Für unseren Twitter-Account – @42medien – werden wir hier noch ein wenig nachlegen müssen 😉

Bei den beiden Beispielen geht es einmal darum in Alltagssituationen Gesichter zu erkennen.

Das zweite Beispiel postet einfach historische Fotos und berührt damit fast 1.000.000 Menschen