Puh, es wird echt nicht einfacher die Fragen des Tages schnell und konsequent zu beantworten. Das erste was mir nach der Frage nach dem Traumjob in den Sinn kommt, ist eine weitere Frage: „Gibt es überhaupt DEN Traumjob?“. Sind wir doch mal ganz ehrlich. Hat nicht jeder Job den wir in unserem Leben bereits erfüllt haben seine Vor- und Nachteile? Wir definieren also den Job, der ein Übergewicht an Pros gegenüber den Cons hat als unsere Idealvorstellung.

Okay, dann gibt es ihn also doch DEN TRAUMJOB.

Blicke ich zurück und dann wieder auf heute, befinde ich mich jetzt sicherlich in der Position von meinem Traumjob zu sprechen. Viel Freiheit, tolle Menschen im direkten Umfeld, zufriedene Kunden usw usw usw. Die negativen Seiten gibt es natürlich auch, aber wie schon gesagt, an vielen Tagen überwiegen im aktuellen Job die Sonnenseiten.

Es ist eine Illusion zu glauben, dass man einen Job findet der 100% frei von Sorgen ist. Überall wird man mit Up- and Downs zurecht kommen müssen.

In der Vergangenheit habe ich auch andere Seiten der Jobwelt kennengelernt und weiß somit aus gutem Grund den aktuellen Zustand mehr zu schätzen als je zuvor. Es gibt Dinge die einfach über allem stehen bei dem Teil des Lebens, dem man den größten Teil seines Zeitbudgets auf der Welt schenkt bzw. schenken muss. Meiner Meinung nach, ist es ein Fehler wenn Menschen versuchen sich dem Arbeitsumfeld anzupassen oder sich verstellen (müssen) um akzeptiert zu werden. Menschen sind für Positionen hinsichtlich ihrer Kompetenzen für bestimmte Positionen und Aufgaben bestimmt und nicht weil sie sich wie ein Chamäleon oder wie eine Fahne im Wind jeglicher Situation anpassen und so nach und nach ihr eigentliches Ich verlieren.

Kleiner Tipp zum Schluss. Wenn ihr aktuell einen Job ausfüllt – auch wenn ihr ihn sehr gut macht – zu dem ihr mit leichten Bauchschmerzen geht, dann tut euch das nicht länger an und sucht nach einer Lösung.

Fazit: Ich bin davon überzeugt, dass ich aktuell (wieder) bei meinem Traumjob angekommen bin.

P.S. Idee für Tag 32 „Dein Alb-Traumjob“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.