Otto Waalkes: „Dass ich meinen Film gemacht habe, hatte rein mineralogische Gründe – ich brauchte Kies.“

Ein super Film, der sich viral verbreitet und das eigene Projekt ins richtige Licht rückt. Die richtige Portion Humor und dazu noch eine Aussage, die zum Brand gehört: Die richtige Mischung von Spaß und Ernst und schon ist die Verbreitung über alle sozialen Medien da.

Der eigene Youtube Channel ist aber nicht nur für Virales gedacht, sondern durchaus auch für Statements, Ansprachen und Wortbeiträge aller Art. Wichtig ist ein kleines Drehbuch, damit die Zuschauer auch dabei bleiben. Mit einem Video auf vimeo oder youtube Geld zu verdienen, ist nicht nur fast unmöglich, sondern auch nicht das PR-Ziel. Ziel aller Aktivitäten rund um Videos und Clips ist die Imagebildung. Damit das Image wie gewünscht antizipiert wird, benötigt man ein Drehbuch und manchmal sogar Erkenntnisse aus der Gehirnforschung.

Fragen? 42medien.de