, , ,

Corporate Branding – Nicht kleiner machen als nötig

99% aller uns bekannten Unternehmen bewerben und kommunizieren ihre Social Media Präsenzen nach dem folgenden Schema:

Besuchen Sie auch auf auf – SOCIAL MEDIA DIENST XYZ – unter www.SOCIALMEDIADIENSTXYZ.com/FIRMENNAME

Wann immer wir die Gelegenheit haben, machen wir auf die Risiken einer solchen Kommunikation aufmerksam. Was wenn sich die URL-Strukur des Dienstes mal ändert? Warum stellt man seinen eigenen Brand so in den Schatten der großen Social Media Dienste? Sollten diese Dienste eigentlich nicht „nur“ ein Teil des gesamten Unternehmensauftritt sein und eben nicht das eigene Unternehmen ein Teil des Social Media Dienstes?

Unsere Kanäle erreicht ihr z.B. über:

fb.42medien.dey.42medien.det.42medien.deg.42medien.de

Wie denkt ihr darüber?